Zubehör

Systeme für Anhängerkupplungen

Ideale Montagevoraussetzungen haben Fahrzeuge mit Anhängerkupplung. Hier lassen sich die Träger einfach an die Kupplung montieren und so entsteht eine absolut feste Verbindung. Da die Heckleuchten durch die Träger abgedeckt werden, verfügen die Systeme über eine separate Lichtleiste, die über die Steckerverbindung am Fahrzeug mit Strom versorgt wird. Achten Sie beim Kauf darauf, dass die Stecker auf beiden Seiten zueinander passen, denn es gibt diese in sieben- und dreizehnpoliger Ausführung. Passen sie nicht, ist auch das kein Problem. Im Fachhandel sind entsprechende Adapter ab etwa 25 Euro erhältlich. Ansonsten gelten für dieses System die gleichen Einschränkungen wie für solche zur Montage an der Heckklappe. Der kostenintensive Einbau einer Anhängerkupplung nur für den Fahrradtransport rechnet sich allerdings nur in den seltensten Fällen. Auch hier ein Tipp: Beachten Sie, dass für diese Variante ein drittes Nummernschild (ohne HU- und Zulassungssiegel) benötigt wird.

Qualität und Sicherheit haben ihren Preis

Das Fazit der regelmäßig von Testinstituten und Automobilverbänden durchgeführten Vergleichstests lässt sich verkürzt so formulieren: Hände weg von Billigprodukten. Häufig fördern Material- und Crash-Versuche erschreckende Ergebnisse zu Tage aus denen klar wird, dass Discount-Preise meist zu Lasten der Materialqualität und der Sicherheit gehen. Die Tatsache, dass ein Produkt über eine Allgemeine Betriebserlaubnis (ABE) verfügt ist allein noch kein ausreichendes Qualitätsmerkmal. Hochwertige Markenprodukte wie beispielsweise von Thule schneiden meist bei Tests ohne gravierende Beanstandungen ab und zeichnen sich durch eine hohe Lebensdauer aus. Zudem gibt es hier kaum Probleme mit der Ersatzteil- und Zubehörbeschaffung. Vor dem Kauf ist jedoch ein Blick in die einschlägigen Testmagazine und Internetportale oder die Beratung durch den Fachhandel oder eine Kfz-Werkstatt zu empfehlen.